Volkssolidarität

In der Satzung des Kreisverbandes der Volkssolidarität heißt es: "Der Kreisverband ist ein gemeinnütziger, parteipolitisch und konfessionell unabhängiger, selbständiger Verband. Er dient der Förderung der freien Wohlfahrt und verfolgt damit ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige bzw. mildtätige Wohlfahrtszwecke..."

In diesem Sinne wirkt der Ortsvorstand mit seinen zehn ehrenamtlich tätigen Mitglieder für die Senioren. Einer langjährigen Tradition folgend, erhalten alle Mölkauer, die ihre persönlichen Daten der Volkssolidarität übermitteln, ab dem 60. bzw. 65. Geburtstag eine Gratulation, verbunden mit einer Einladung zu einer Kaffeerunde im Gasthof Zweinaundorf.

Seit 1992 gab es außerdem jeden Monat einen "geselligen Treff". Seit 1996, als es gelang, eine eigene Begegnungsstätte, - den "Seniorentreff" - nutzen zu können, organisieren der Ortsvorstand und eine hauptamtliche Klubleiterin nahezu täglich verschiedenste Veranstaltungen. Unterhaltsames und geistig Anregendes wird geboten. Mediziner informieren über gesundheitliche Fragen, Ortsvorsteher oder Mitarbeiter der Verwaltung über öffentliche Aufgaben, und es gibt Vorträge über Reisen und Anregungen für kunstgewerbliche Arbeiten. Dank der guten Kontakte zur Ortsbibliothek und zur Stadtbibliothek Leipzig und deren Förderverein sind oft Schriftsteller zu Gast. Eine ständig größere Schar von Besuchern können wir zu alljährlich organisierten Sommerfesten mit Tombola, Schülerprogrammen und Gaumenfreuden begrüßen. Zur Weihnachtszeit packen die Mitglieder des Ortsvorstandes Päckchen für jene, die nicht an den Veranstaltungen teilnehmen können oder ihren Lebensabend in einem Heim verbringen.

Unser aller Devise ist: Freude, Abwechslung, Unterhaltung zu bieten und der Vereinsamung älterer Menschen entgegenzuwirken.



[Home] [Aktuelles] [Der Ort] [Geschichte] [Gewerbe] [Freizeit] [Vereine] [Service] [Werbung] [Links] [Impressum]